Punkrock im Sachsenkeller, Meißen

Alter, wie geil war denn bitte das Konzert im Eastside? Danke an alle die da waren und die Stimmung so dermaßen durch die Decke gefahren haben!!
Für alle die es verpasst haben oder das ganze nochmal erleben wollen geht es schon am 12.11.2022 weiter. Diesmal zusammen mit den linksradikalen Chaoten von SchlagsAite, nur echt mit dem großen A!

Sie ist endlich da!

Diese EP hat länger auf sich warten lassen, als es erlaubt sein sollte:

Das seit 2019 geplante erste Album wurde mehrfach, aufgrund der Coronabeschränkungen verschoben und wurde im Februar 2022 endlich im Tonstudio Jena aufgenommen. Im April wurden noch kleine Highlights eingespielt und das ganze anschließend gemischt und gemastert.

Dürfen wir vorstellen?:

UNSERE ERSTE PLATTE

Fotoshooting für die EP und aktueller Stand

Ehrlich gesagt haben wir wohl ein bisschen unterschätzt, wie viel Arbeit in so einer EP steckt. Die Songs sind aufgenommen, wurden gemixt und kleine Änderungen in Lautstärke und Effektstärke wurden bereits nochmal ans Studio weiter gegeben. Neben dem auditiven Erlebnis sollen aber auch eure Augen nicht zu kurz kommen also gab es heute ein Fotoshooting in der Nähe des Fuchsturms in Jena. Außerdem wurde das Bandlogo etwas überarbeitet. Jetzt kann’s eigentlich nicht mehr lange dauern…

Die ersten Mixes sind da

Die EP rückt immer näher! Eben haben wir einen Link zur Dropbox vom Tonstudio bekommen. Darin waren die ersten fünf Songs fertig abgemischt. So viel sei verraten: Wir finden es mega geil!
In den kommenden Tagen werden die restlichen Songs wohl noch folgen, je nachdem dann vielleicht noch die ein oder andere kleine Lautstärkeanpassung und bald halten wir wohl unser erstes Master in der Hand.

Der Rhythmus ist im Kasten

Am Wochenende war unsere erste Studiosession mit Schlagzeug, Bass, Gitarre und Keys. Sven vom Studio Jena ist unglaublich genial und hat eine Menge Tips und Tricks auf Lager, um auch wirklich den bestmöglichen Sound aus allen Instrumenten herauszuholen. Nach 3 Tagen unter Mikrofonen, Kabeln und Kopfhörern können wir schon mal voller Stolz verkünden: Die Rhythmussektion hat fertig.

Was lange währt…

Nachdem wir ja eigentlich schon im April 2020 unsere EP aufnehmen wollten hat uns Corona last minute einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht hat. Kontaktverbot und Quarantäne haben uns dazu gezwungen den Studiotermin auf Dezember 2020 zu verschieben. Im Dezember dann die zweite Welle und wieder konnten wir nicht ins Studio.
JETZT endlich am 11.02.2022 geht es los. Insgesamt 7 Tage Tonstudio und am ende hoffentlich eine vernünftige EP. Wir sind schon seit Monaten fleißig am üben. Das kann einfach nur gut werden.

Alle Jahre wieder…

Mittlerweile schon Tradition, haben wir am auch dieses Jahr wieder unsere Skatacombo Weihnachtsprobe abgehalten. Wir beginnen klassisch mit unsereren Liedern, gehen dann über in Ska-Weihnachtslieder und mit jedem Bier oder Glühwein mehr, werden mehr und mehr Instrumente getauscht. Die Aufnahmen davon ersparen wir euch lieber. Aber lustig war’s.

Festival, Zelt, Sonne, Bier

Es ist wieder Festivalsaison und ein Festival darf da auf keinen Fall fehlen:
Das Roboterfestival bei Berlin. Die Jungs veranstalten das nun schon zum 6. Mal in Folge und organisieren zu zweit völlig unentgeltlich ein Wochenende mit knapp 20 Kulturbeiträge von Metal über Ska bis hin zu Poesie und Trinkspielen. Wir bauen dann schon mal unser Zelt auf 😉

Oldschool, aber so richtig!

Am 28.08. ging es nach Lauscha in die ehemalige Goetheschule. Früher eine Schule – Heute der Lieblingsort von Malern, Grafikern, Musikern, Graffitikünstler, Glasbläsern, Fotografen, Filmschaffenden, Theaterleuten und mehr. Seit 2014 Arbeiten die Jungs und Mädels vom Kulturkollektiv Lauscha am ausbau und der Instandsetzung der alten Goetheschule und dazu gehört auch dann und wann mal gute Livemusik